Endlich wieder begehrt werden…

Fehlt es dir? Die sehnsüchtigen Blicke, die kleinen, ersten Berührungen? Das Kribbeln, wenn man sich begegnet. 

Dieses Gefühl, was man nur bei ersten, besonderen Begegnungen hat. Kleine Blitze die durch die Adern rasen. Sich verstanden fühlen, sich begehrt und gewollt fühlen, bestätigt werden.

Aufgehübscht, auf hohen Schuhen im besten Kleid komme ich daher – nur für dich und um deine Wünsche zu erfüllen. Ich fühle mich wohl in meiner Haut, besonders in deiner Umgebung. Ich mag die Gesellschaft von Männern. Von Männern, die meine Begehren teilen.

Genau dafür sind Freudenmädchen erschaffen worden. Ohne viel Gedanken bringen wir dir die besonderen Momente, verlangen wir mehr von dir, Haut an Haut, Körper an Körper. Sich keine Gedanken machen, keine Pflichten übernehmen, keine Zwänge einhalten müssen.
In schöner Umgebung blühen wir auf, zeigen unsere verlockendste Seite. Wir machen süchtig und glücklich und bringen reine Freude.

Kuss, dein Freudenmädchen.

Steaks zum Niederknien!

Beim ersten Mal dachte ich noch an einen Traum und hielt es für unmöglich. Beim nächsten Mal für einen glücklichen Zufall. Inzwischen bin ich unsterblich verliebt.

Ich finde Überraschungen ja super, aber dass man mir in Sachen Steak noch etwas beibringen kann, hielt ich doch für ziemlich unwahrscheinlich. Umso überraschter war ich, als ich in Düsseldorf, was ja schliesslich meine Heimat ist, in der ich mich sehr gut auskenne, in ein Restaurant entführt wurde, welches mir gänzlich unbekannt war. Dazu das Versprechen "das beste Steak der Welt" zu bekommen. Bestimmt....

The Classic Western Steakhouse
Der Laden: Klein, lebhaft, bis auf den letzten Platz ausgebucht.
Der Service: supernett, zuvorkommend, diskret und begeisternd
Das Steak: "The Triple Star" Filet Mignon - butterzart, intensiv, wie das Steak meiner Träume. Ich fass es immer noch nicht.
Die Begleitung: genauso gut wie das Steak ;)

Das Restaurant hat in mir einen neuen Stammgast und ich freue mich über jeden, der mit mir ein Steak essen geht, wenn er in Düsseldorf ist!

KussKuss Alice

Wo sucht Mann denn nach Escorts?

 Durch einen sehr interessanten Thread im MC-Forum, in dem es darum ging, warum so wenig Escorts auf Instagram vertreten sind, ist mir mal wieder eine Frage in den Sinn gekommen, die mich vor einiger Zeit schon beschäftigt hat:

Wo und wie suchen Männer eigentlich nach Escorts?

Als ich meine Website geschrieben habe, bin ich jetzt erstmal von mir, wie ich das machen würde, ausgegangen:
Ich tippe Escort und die Stadt bei Google ein und schaue, was passiert. So werden das ja die meisten Männer wahrscheinlich machen. Meine Websitestatistik stimmt mir da auch im Großen und Ganzen zu.

Aber abgesehen von Google - was ist denn noch wichtig?

Ist man mehr oder weniger aktiv in Foren unterwegs und gibt es eventuell sogar welche, die ich noch nicht kenne? Klappert man regelmäßig die Websites ab, die man schon kennt? Und was ist mit den ganzen Werbeportalen, die mich immer anschreiben, dass ich doch bitte bitte bei Ihnen werben soll? (Da glaube ich, dass der einzige Sinn für mich darin besteht, dass ich einen Backlink auf meine Website bekomme... Kunden scheinen sich da weniger zu tummeln, oder liege ich falsch?)

Für mich als Indie ist es wichtig, dass ich auch neben meiner Website ein Profil aufbaue. Der Kontakt ist beim ersten Schritt viel persönlicher und vielen Männern gefällt, es, vor einem Treffen schon mehr über mich zu erfahren, wie ich ticke, was ich mag... ich habe oft gehört, dass ein bestimmter Blogbeitrag ihn zu einem Treffen bewogen hat (Genau das hat auch Alina, die Leiterin der sehr empfehlenswerten Agentur PLE im MC gesagt, wir werden wahrscheinlich nicht die Einzigen mit dieser Erfahrung sein.)
Deswegen pflege ich meinen Blog und meinen Twitteraccount. Und natürlich auch , weil es mir großen Spass macht.
Instagram war zwar ein netter Zeitvertreib, aber durch die viel strengeren Richtlinien wurde ich dort gesperrt - da habe ich jetzt keine Lust mehr zu :D

Da man es als Independent Escort mit einer kleinen Website auch wirklich schwer hat die großen Agenturen bei Google zu schlagen, muss man sich im Netz viel weiter ausbreiten, um gefunden zu werden.

Ich fühle mich auf jeden Fall bestätigt, dass ich die Männer und ihr Suchverhalten nicht komplett falsch eingeschätzt habe! :)
Über ein paar Anmerkungen, wo ihr euch denn so rumtreibt und wo ihr schaut, bzw was euch wichtig ist, würde ich mich freuen!

KussKuss
Alice

Nun sag, wie hast du's mit...

 ...der Musik?

Eine Gretchenfrage im Date!
Ich muss sagen, dass ich es, zumindest bei längeren Buchungen, immer sehr schätze, wenn es die Möglichkeit gibt Musik anzumachen.
Ich habe eigentlich immer ein paar schöne CDs oder meinen Ipod dabei, damit ich eine besondere Stimmung zaubern kann.
Natürlich kann man auch ohne tonale Unterstützung verdammt guten Sex haben und in den entscheidenden Momenten ist das auch wirklich das Letzte, worauf ich achte, aber manchmal ist es schon nett, wenn man nicht in völliger Stille nebeneinander sitzt.

Oft bricht ein Gespräch über musikalische Vorlieben das Eis, nimmt die Nervosität, denn man hat direkt ein Gesprächsthema. Man kann sich unterhalten, was man so mag, was nicht und warum man gerade DIESE Band so toll findet (oder warum manche Sachen gar grausam sind *gg*).

Gerne erinnere ich mich an ein Date, wo wir erst das Badezimmer unter Beschallung von Prince und seinem „Kiss" unter Wasser gesetzt haben und wir danach noch heiß und nur halb abgetrocknet zu „November Rain" von Guns 'n Roses auf dem Teppich gelegen und uns verwöhnt haben....
Jedes Mal, wenn ich diese Lieder jetzt höre, muss ich an die wilden Stunden in der Suite zurück denken und werde immer ein bisschen rot dabei *g*

Wie sehen es aber andere? Musik ja oder nein?
Und welche?

KussKuss
Alice

PS: Neun Minuten, in denen man(n) mich zum schmelzen bringen kann:

Markiert in: